RegioAgrar Bayern 2017 übertrifft Vorjahresniveau

RegioAgrar Bayern 2017 übertrifft Vorjahresniveau

Mehr als 250 Aussteller und über 60 Fachvorträge an drei Messetagen.

Die regionale Landwirtschaftsmesse RegioAgrar Bayern, die vom 21. Februar bis 23. Februar 2017 in den Messe Hallen in Augsburg stattfindet, legt mit mehr als 250 Ausstellern aus dem In- und Ausland kräftig zu. Sowohl Ausstelleranmeldungen als auch Ausstellungsfläche liegen deutlich über den Vorjahreswerten.

Mit noch mehr Qualität für die Fachbesucher bietet die Messe einen umfassenden Überblick über Trends, Techniken und Dienstleistungen der modernen Landwirtschaft.

Einen starken Bereich stellen Angebote zur Digitalisierung landwirtschaftlicher Produktionsprozesse dar. Ob im Büro, Stall oder auf dem Feld, innovative und intelligente Agrar-Software Lösungen haben mittlerweile in zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben Einzug gehalten.

Traditionell stark sind auch diesmal wieder Anbieter für Stallbau und Stalltechnik. Großes Thema in diesem Jahr sind Stalltechniken zur Verbesserung der Haltungsbedingungen bei Nutztieren. Besonders das Thema Stall Klima (Frischluft im Stall) durch spezielle Belüftungstechniken, wie z.B. Schlauchbelüftung oder 3D Stallklima Simulationen zu Analysezwecken sollen die Landwirte für das Thema sensibilisieren.

Das aktuelle Ausstellerverzeichnis gibt es unter:
www.regioagrar-bayern.de/aussteller_1/ausstellers/

Als Informations- und Kommunikationsplattform bietet die RegioAgrar Bayern darüber hinaus ein anspruchsvolles Fachforum mit mehr als 60 Vorträgen, Fachgesprächen und Diskussionsrunden zu topaktuellen Landwirtschaftsthemen. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal zwei Foren. Das „große Forum“ in Halle 3, wie gehabt mit 200 Sitzplätzen und das „kleine Forum“ in Halle 1 mit 50 Sitzplätzen.

Die hohe Qualität und Praxisnähe zeichnen diese Foren aus, die vom Bayerischen Bauernverband, als ideellem Träger, und von Referenten namhafter Aussteller gestaltet werden.

„Mit den Referenten und Experten vor Ort ins Gespräch kommen, kann wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Betriebe geben. Auch wenn viele Landwirte angesichts der schwierigen Lage mit Investitionen vorsichtig sind, spielt der fachliche Austausch eine wichtige Rolle. Die RegioAgrar Bayern bietet dafür ausgezeichnete Gelegenheiten“, unterstreicht Schwabens BBV-Präsident Alfred Enderle die Bedeutung der Landwirtschaftsmesse als wichtigen Branchentreff in Süddeutschland.

Das breit gefächerte Themenangebot aus Tiergesundheit, Produktivitätssteigerung, moderne Betriebsführung im digitalen Zeitalter, Managementhilfen bei Buchführung, Steuer und Versicherung, bietet eine gute Möglichkeit sich umfassend zu informieren und aktiv an den Diskussionsrunden teilzunehmen.

Die vielversprechenden Aussteller, das hochkarätige Begleitprogramm und nicht zuletzt die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches unter Berufskollegen sind Garanten für eine erfolgreiche RegioAgrar Bayern 2017.

Kontakt:
Astrid Wiebe
Pressesprecherin
Landstraße 4a
D-16833 Fehrbellin GT Sandhorst
Telefon: +49 (0) 33922 – 994753

E-Mail: presse@regioagrar-bayern.de
Homepage: www.regioagrar-bayern.de