Regio Agrar Bayern voll im Trend Landwirtschaftliche Fachmesse vom 10.02. bis 12.02. 2015 zum fünften Mal in Augsburg

Die RegioAgrar Bayern ist angekommen. Vom 10.02. bis 12.02. 2015 wird die landwirtschaftliche Fachmesse unter der ideellen Trägerschaft des Bayerischen Bauernverbandes zum fünften Mal in Augsburg statt­finden. Nach dem deutlich zweistelligen Zuwachs sowohl bei der Ausstellerzahl als auch der Ausstellungs­fläche sowie ebenfalls gestiegener Besucherfrequenz zur diesjährigen Messe be­stätigen schon jetzt hohe Ausstellerbeteiligungen diesen Trend für die RegioAgrar Bayern 2015.

RAB2015_-_PM_1_-_Bild_klein_-_20.10.

Die Landwirtschaftsmesse RegioAgrar Bayern findet vom 10.02. bis 12.02. 2015 zum fünften Mal in Augsburg statt. Bild: RAB/Hilzenbecher

Ihr fachliches Angebot erstreckt sich über die Breite landwirtschaftlicher Aktivitäten, von Tierhaltung, Milchwirtschaft und Ackerbau über Pro­duktionseinrichtungen für Hof und Stall bis zu Informationstechnologie und Themen um erneuerbare Energien. Neben dem umfangreichen Aus­stellermix bietet die Messe auch im nächsten Jahr wieder ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen zu Schwerpunktthemen für die bäuerlichen Betriebe.

Die RegioAgrar Bayern wendet sich an einen Wirtschaftszweig mit Potenzial. Dem baye­rischen Agrarbericht 2014 zufolge bestehen im Freistaat knapp 112.000 land­wirtschaft­liche Betriebe, damit jeder dritte deutsche Bauernhof. Jeder siebte Arbeitsplatz hänge mit der Land- und Forst­wirtschaft zusammen. Die Attraktivität der Agrarberufe habe weiter zugenommen, wie die Anzahl der aktuellen Ausbildungsverhältnisse aus­weist. Die durchschnittlichen Erträge der hauptberuflich tätigen Bauern seien im Vor­jahresver­gleich aufgrund steigender Erzeugerpreise für Agrarprodukte um 3,4 Prozent gestiegen. Für Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ist daher „eine starke und wett­be­werbsfähige Land- und Forstwirtschaft der Garant für Wohlstand und Ar­beits­plätze im ländlichen Raum“.