Drei Tage lang das volle Programm

Drei Tage lang das volle Programm

Über 50 Experten referieren auf der RegioAgrar Bayern 2017.

Das Fachforum, das alljährlich im Rahmen der RegioAgrar Bayern als zusätzliche Informations- und Kommunikationsplattform dient, wartet in diesem Jahr mit einer Premiere auf.

Über 50 Experten referieren vom 21.02. bis 23.02.2017 in mehr als 60 Vorträgen zu topaktuellen Themen der modernen Landwirtschaft. Und das gleich in zwei Foren. Im „großen Forum“ in Halle 3 und im „kleinen Forum“ in Halle 1. Ausgesuchte Referenten präsentieren in jeweils halbstündigem Wechsel die volle Packung Information.

 „Das wachsende Interesse und die durchweg positive Resonanz bei Ausstellern und Fachpublikum im Laufe der Jahre haben uns veranlasst, mehr Fachvorträge ins Programm zu nehmen. Das Begleitprogramm der RegioAgrar Bayern hat sich zu einem hochkarätigen Bestandteil der Messe gemausert. Neben den diesjährig über 250 Ausstellern ist das Forum somit eine weitere Möglichkeit, sich mit Experten und Berufskollegen aus der Landwirtschaft auszutauschen und praxisbezogene Neuigkeiten mit nach Hause zu nehmen.“, so Hans-Dieter Lucas, Geschäftsführer des Messeveranstalters European Green Exhibitions (E.G.E.) GmbH.

Die Themen reichen von Neuentwicklungen in der Produktionstechnik und Nutztierhaltung bis hin zu aktuellen Themen aus der Agrarpolitik und den Märkten. Anerkannte Fachleute greifen in zahlreichen Vorträgen aktuelle rechtliche, betriebswirtschaftliche und steuerliche Themen auf, vertiefen den Wissensstand und beantworten spezielle Fragen. Der Messedonnerstag im „großen Forum“ steht ganz unter dem Motto: „Recht, Steuer, Generationennachfolge“ und wird vom BBV-Beratungsdienst und BBV-Service präsentiert.

„Wer sich als Landwirt den ständig ändernden Rahmenbedingungen und Anforderungen stellen will, muss seine Kenntnisse und Fähigkeiten ständig erweitern. Die Fachvorträge des Bayerischen Bauernverbandes und der Aussteller sollen Perspektiven aufzeigen und Anregung sein für die tägliche Arbeit im Stall, auf dem Acker und am Schreibtisch. Auch wenn viele Landwirte angesichts der schwierigen Lage mit Investitionen vorsichtig sind, spielt gerade der fachliche Austausch eine wichtige Rolle“, begründet Schwabens BBV-Präsident Alfred Enderle das Engagement des Bauernverbandes. „Denn mit den Referenten ins Gespräch kommen, kann wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des eigenen landwirtschaftlichen Betriebes geben.“

Neben steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Themen befassen sich zahlreiche Vorträge und Präsentationen mit der modernen Nutztierhaltung und deren Optimierung im Sinne des Tierwohls. Welche Analysen sind zur Gesundhaltung des Tierbestandes aussagekräftig? Mit welchen Futterzusatzstoffen oder klimatischen Verbesserungen in den Stallungen kann Krankheiten im Nutztierbestand vorgebeugt werden. Neue wissenschaftliche und technische Lösungen werden in den Fachvorträgen behandelt. Das vollständige Programm mit allen Referenten und Themen gibt es hier: Fachprogramm

Der Besuch der Fachvorträge ist im Eintrittspreis für die RegioAgrar Bayern 2017 enthalten.

Kontakt:
Astrid Wiebe
Pressesprecherin
Landstraße 4a
D-16833 Fehrbellin GT Sandhorst
Telefon: +49 (0) 33922 – 994753

E-Mail: presse@regioagrar-bayern.de
Homepage: www.regioagrar-bayern.de