70 Jahre Landfrauen im BBV

70 Jahre Landfrauen im BBV

Schwabens Kreisbäuerinnen zu Gast bei der RegioAgrar Bayern 2018 in Augsburg.

Die bayerischen Kreisbäuerinnen sind das Bindeglied zwischen den Landfrauen und dem Bayerischen Bauernverband und melden sich, unterstützt von ihren Bäuerinnen, bayernweit in 72 Kreisverbänden zu Wort. Im Rahmen der RegioAgrar Bayern, die vom 06.02. bis 08.02.2018 in den Messehallen in Augsburg stattfindet, veranstaltet der BBV Bezirksverband Schwaben am Mittwoch, dem 07.02.2018 den beliebten „Landfrauendialog“, bei dem sich zum ersten Mal die zehn Kreisbäuerinnen Schwabens auf der Bühne des Großen Forums in Halle 3 präsentieren.

Welche wichtigen Aufgaben zählen zur ehrenamtlichen Verbandsarbeit und wieviel Regionalität steckt in den Landkreisen, die sich von Lindau bis Donau-Ries, von Neu-Ulm bis Aichach-Friedberg erstrecken? Antworten darauf liefern die schwäbischen Kreisbäuerinnen und erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen.

Schwabens Bezirksbäuerin Christiane Ade, die sich von 2012 bis 2017 als Kreisbäuerin im Kreis Neu-Ulm engagierte, ist von dem Zusammengehörigkeitsgedanken der schwäbischen Kreisbäuerinnen begeistert. „So verschieden die Regionen und damit auch die Herausforderungen sein mögen, der Teamgeist und das soziale Engagement stehen bei unseren Kreisbäuerinnen an erster Stelle.“

Zum Jubiläumsjahr „70 Jahre Landfrauen im BBV“ zeigen die Bäuerinnen, wie wichtig die Stimme der Landfrauen ist und wie sich die öffentliche Wahrnehmung ihrer Arbeit im Laufe der Jahrzehnte verändert hat.

Von ganz anderen Lebenserfahrungen weiß der Religionslehrer, alleinerziehende Vater, Klinikseelsorger und Buchautor Josef Epp beim „Landfrauendialog“ zu berichten. Unter dem Titel: „Die Macht der Worte – unser Umgang mit der Sprache“ möchte der geschätzte Gastreferent seine Zuhörerinnen und Zuhörer dafür sensibilisieren, wie Worte beim Gegenüber ankommen. „Denn Worte, die einmal ausgesprochen sind, können nicht zurückgenommen werden, auch eine „Entschärfung“ ist schwierig“, so Josef Epp.

Da sich die Verbraucher zunehmend von der Landwirtschaft entfernen und die sozialen Medien in der gesellschaftlichen Debatte mehr an Bedeutung gewinnen, hat der BBV Bezirksverband Schwaben dieses wichtige Thema bewusst ins Programm des „Landfrauendialogs“ aufgenommen.

Die Geschäftsführerin des Vereins „Unsere Bayerischen Bauern“ Eva-Maria Haas stellt die Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen rund um die zentrale Website www.unsere-bauern.de vor und erläutert die Herausforderungen und Ergebnisse der Kampagne „Für alle nah“, die den Menschen erklärt, was hinter ihren Lebensmitteln steckt und wie wichtig die bayerische Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei dabei ist.

„Der Entfremdung der Gesellschaft von der landwirtschaftlichen Produktion können wir nur mit vereinten Kräften über alle Branchen hinweg entgegenwirken. Das möchte ich den Besuchern der RegioAgrar vermitteln. Denn nur durch eine Wertschätzung der bayerischen Erzeugung kann sich auch die Wertschöpfung positiv entwickeln“, ist sich Eva-Maria Haas sicher.

Das Werben um Verständnis für die moderne und nachhaltige Landwirtschaft und der konstruktive Dialog mit der Gesellschaft – das sind in diesem Jahr die zentralen Themen des „Landfrauendialogs“. Sie runden das Programm der RegioAgrar Bayern 2018 auf qualitätsvolle Weise ab und geben den Besucherinnen und Besuchern wertvolle Impulse und praktikable Anregungen für ihre tägliche Arbeit in der Landwirtschaft.

Messe-Informationen:
RegioAgrar Bayern 2018
Ort: Messe Augsburg, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg
Öffnungszeiten: Dienstag, 06.02. bis Donnerstag, 08.02.2018
jeweils von 13.00 bis 22.00 Uhr

Über den Messeveranstalter:
Die European Green Exhibitions GmbH (E.G.E.) ist Veranstalter der AGRAR Unternehmertage in Münster (seit 2013), der RegioAgrar Bayern in Augsburg (seit 2011), der RegioAgrar Weser-Ems in Oldenburg (seit 2016) und  –  mit ihrer Tochtergesellschaft MAZ GmbH – der Mecklenburgischen Landwirtschaftsmesse MeLa in Mühlengeez bei Güstrow (seit 2010). Vom 23.03 bis 25.03. 2018 wird sie zum ersten Mal die regionale Forstfachmesse RegioForst in Chemnitz durchführen. Zudem gehören der Messegesellschaft die Veranstaltungsreihen LebensArt und Home&Garden. Die E.G.E. ist ein 2010 gegründetes Joint Venture zwischen der Messe Berlin GmbH und der Deutscher Bauernverlag GmbH.

Kontakt:
Astrid Wiebe
Pressesprecherin
E-Mail: presse@regioagrar-bayern.de
Homepage: www.regioagrar-bayern.de